Die Inklusionspiraten

Meer bewegen e.V. ermöglicht Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen das Segeln und das SUPen. Der Verein, der 2015 von zwei Nautikern gegründet wurde, war zunächst nur am Wittensee ansässig. Ab 2020 kann auf der Borgstedter Enge mit einem Mega-SUP, das auch auf anderen Revieren einsetzbar ist, gepaddelt werden. 

Der Kapitän, mit klaren Vorstellungen

 

Eike Ketzler

 

Vorsitzender

info@meer-bewegen.de

Der Steuermann, auf Kurs zur Weltverbesserung

 

Thomas Preuhsler

 

Vorsitzender

info@meer-bewegen.de

Der Taktiker, mit Hang zur Improvisation

 

Mats Ludwig

 

Teilzeitstelle; Trainer 

mats@meer-bewegen.de


 

 

Olivia Wedemeyer

 

Kommissarische Kassenwartin

kasse@meer-bewegen.de

„Leben ist wie Segeln: Man kann Wetter und Wasser nicht ändern, aber man kann immer das Beste daraus machen und stets Kurs auf die voraussichtlich freundlichsten Reviere halten“ (© Prof. Querulix).

 

Dieses freundliche und liebevolle Revier habe ich bei meer-bewegen e.V. entdeckt.

Seit 2019 ist der Verein mein zu Hause geworden, in welchem ich mich gerne und kontinuierlich einbringe. Durch meine langjährige Erfahrung mit Finanzen und Anträgen, sind mir Bürokratien und Vorschriften vertraut. In diesen Gewässern kann es sehr rau zu gehen, welches mir aber keine Seekrankheit beschert. 

 

Ahed Muheibesch

 

Kommissarischer 2. Vorsitzender

info@meer-bewegen.de

Dank einer beruflichen Veränderung bin ich 2018 in Kiel gelandet.

Im gleichen Jahr habe ich an einem Sonntags-Schnuppersegeln, Meer-bewegen e.V., kennen gelernt und seitdem bin ich mit dem „Segelvirus“ infiziert.

 

Der Zusammenhalt und die Unterstützung der Mitglieder, sowie die technische Umsetzung der Boote haben mich veranlasst dabei zubleiben.

 

Der Inklusionsgedanke, auch für die Sportarten auf dem Wasser um zu setzen, hat mich so sehr begeistert, dass ich beschlossen habe, dies in einem Ehrenamt  zu unterstützen.

 

Ich möchte gerne meine Begeisterung anderen zeigen, in der Hoffnung, dass sie auch so infiziert werden und es als ein sehr schönes Hobby ausleben. 

 

Runa Borkenstein

 

Vertrauensperson

runa@meer-bewegen.de

 

„(Ostsee)- Wasser heilt“
 diese GroßmutterWeisheit
ist eine gute Begleiterin durchs Leben.

 

An diesem Meer geboren,
blieb es daher an vielerlei Orten immer in meiner  Nähe.
Gute Zeiten spielen sich oft  im, am und auf dem Wasser ab.

 

Mein Segelleben fand im Opti  auf der Schlei  bei Kappeln statt.
Kleine Segeltörns im Laufe der Zeit flößten mir dann aber zunehmend Respekt vor dem Meer ein. 
Dieselmotoren oder Sand unter den Füßen zu haben ist entspannter...

 

Segelleben II
bestand dann darin, meine Kinder und deren Freunde  viele Jahre in Sachen  WSCW  zu begleiten.  Daher auch die Erkenntnis: „ Ja, Segeln ist gesund für Körper und Seele. Vereinsleben hingegen ist ein anderes ‚Fahrwasser’ und bedarf  manch anderer Fähig- und Fertigkeiten  zur  Durchquerung. “  

 

Die Berichterstattung  über Meer bewegen in Zeitung und Fernsehen  war der Anlass für mich, diesem Verein beizutreten.
Zumal mein Berufsleben inhaltlich  in vielfältiger Weise mit Inklusion von in ihrer Entwicklung beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen  befasst war.

 

Eine helfende Hand kann ich aktuell leider nicht zur Verfügung stellen.

 

Für Dinge, die im „home office“ erledigt werden können, bin ich offen.